Startseite
FacebookKontaktPartnerJobsAGBImpressumDatenschutz
Allgemeine Reisebedingungen Alpenevent:
 

1. Teilnahme-Voraussetzung
Teilnehmen kann jeder der gesund ist, den speziellen Anforderungen dieser Sportreisen genügt und über eine entsprechende Ausrüstung verfügt. Die Anforderungen sind in der Reisebeschreibung ersichtlich. Der Tour-Guide ist jederzeit berechtigt, einen Teilnehmer, der diese Voraussetzungen erkennbar nicht erfüllt, von der Veranstaltung ganz oder teilweise auszuschließen. In diesem Falle besteht kein Anspruch auf eine Rückerstattung des Reisepreises.

2. Abschluß des Reisevertrages
Mit Deiner Anmeldung bietest Du uns den Abschluß des Reisevertrages verbindlich an. Unsere Reisebedingungen werden mit der Anmeldung ausdrücklich anerkannt. Der Anmelder hat auch für die vertraglichen Verpflichtungen aller in der Anmeldung aufgeführten Personen einzustehen. Nach Deiner Anmeldung erhältst Du von uns eine Anmeldebestätigung/Rechnung. Mit dem Zugang der Bestätigung wird der Reisevertrag für uns verbindlich.

3. Bezahlung

Mit Zugang der Reisebestätigung wird eine Anzahlung in Höhe von 10 % des Reisepreises fällig, mindestens jedoch 50€. Bei Reisepreisen unter 100€ ist der ganze Reisepreis fällig binnen 14 Tagen fällig. Die Restzahlung muß bis spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn erfolgt sein. Dem Kunden werden bei Zahlung ein Sicherungsschein nach § 651k Abs. 3 BGB sowie die Reiseunterlagen (frühestens 14 Tage vor Reisebeginn) ausgehändigt. Ohne rechtzeitige Zahlung des vollen Reisepreises besteht für den Reisenden kein Anspruch mehr auf Erbringung der Reiseleistung, jedoch zur Zahlung der Stornogebühren. Eine Zahlung aus dem Ausland muß spesenfrei erfolgen, alle Bankgebühren gehen zu Lasten des Auftraggebers.

4. Leistungen
Der Umfang der Leistungen ergibt sich aus der Reisebeschreibung.

5. Leistungsänderungen
Die Reisebeschreibung stellt den geplanten Reiseverlauf dar, ohne den genauen Ablauf im Detail zu garantieren. Änderungen einzelner Reiseleistungen, wie z. B. Fahrtroute oder Zwischenübernachtungen, sowie Änderungen des Reiseablaufs aus witterungsbedingten und organisatorischen Gründen, die sich nach Vertragsabschluß in Abweichung des vertraglich vereinbarten Inhalts des Reisevertrages ergeben, sind gestattet, soweit diese nicht erheblich sind und den Gesamtcharakter der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. Hierdurch ent-stehende Kosten, deren Gründe der Veranstalter nicht zu vertreten hat, gehen zu Lasten des Teilnehmers. Wir behalten uns Flugplanänderungen und Änderungen des Transportmittels vor, soweit diese dem Reiseteilnehmer zumutbar sind und aus technischen Gründen oder im Interesse eines reibungslosen Reiseablaufs erfolgen.

6. Preisänderungen
Die Änderung des vereinbarten Reisepreises aus unvorhersehbaren Gründen wie behördliche Anordnungen, Gesetzesänderungen, Wechselkursschwankungen, Ölpreisänderungen, Versicherungszuschlägen oder ähnliches, ist zulässig, wenn zwischen Vertragsabschluß und Reisebeginn mehr als 4 Monate liegen. Übersteigen die Preisänderungen 5 % des ursprünglichen Reisepreises, kann der Reisende kostenlos vom Vertrag zurücktreten.

7. Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften

Für die Einhaltung der Pass-, Visa-, Zoll-, Devisen- und Gesundheitsvorschriften bist Du selbst verantwortlich. Alle Nachteile, die aus der Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu Deinen Lasten, auch wenn diese Vorschriften nach der Buchung geändert werden sollten. Kannst Du deshalb Deine Reise nicht antreten, müssen wir dies wie einen Rücktritt von der Reise behandeln.

8. Rücktritt

Du kannst jederzeit vor Reisebeginn schriftlich von der Reise zurücktreten.
Mit dem Zugang Deiner Abmeldung wird diese wirksam.

Bei einem Rücktritt gelten folgende Stornierungsgebühren:
bis 60 Tage vor Reisebeginn 10 %,
ab 59 Tage vor Reisebeginn 20 %,
ab 29 Tage vor Reisebeginn 30 %,
ab 21 Tage vor Reisebeginn 50 %,
ab 14 Tage vor Reisebeginn 75 %,
ab 7 Tage vor Reisebeginn 90 %,
bei Nichtantritt 100 % des Reisepreises. Bei bereits erfolgter Flugbuchung erhöht sich die Stornogebühr um die Kosten für die Stornierung des Fluges.

Bei Schiffsreisen haben wir bei Rücktritt andere Stronobedingungen, da wir hier hohe Fixkosten durch Deine Buchung haben:

bis 60 Tage vor Reisebeginn 25 %,
ab 59 Tage vor Reisebeginn 50 %,
ab 14 Tage vor Reisebeginn 75 %,
ab 7 Tage vor Reisebeginn 90 %,
bei Nichtantritt 100 % des Reisepreises.

Bei individuell kalkulierten Touren gilt jeweils bei Stornierung der angebotene Preis als Stornogebühr da wir hier keine Erdsatzpersonen einsetzen können! Falls die Individualgruppe eine Ersatzperson findet entstehen keine Kosten.
also 100% des Reisepreises ab Buchung!


Wir empfehlen daher den Abschluß einer Reiseversicherung!

9. Rücktritt durch den Veranstalter
Wird die angegebene Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, sind wir berechtigt, bis 2 Wochen vor Tourbeginn vom Vertrag zurückzutreten. Daraus resultierende Umbuchungen nehmen wir kostenlos vor. Anderenfalls erhältst Du den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurückerstattet. Eine Pflicht zur Umbuchung auf einen Ersatztermin sowie weitergehende Ansprüche bestehen nicht.

10. Umbuchungen/ Ersatzteilnehmer
Umbuchungen sind mit Zustimmung des Veranstalters möglich und je nach Aufwand kostenpflichtig. Werden Ersatzteilnehmer gestellt, können wir dem Wechsel der Person widersprechen, wenn der Dritte den besonderen Reiseerfordernissen nicht genügt, bzw. gesetzliche oder behördliche Vorschriften dem entgegenstehen. Wir berechnen dafür die tatsächlich anfallenden Bearbeitungsgebühren, mindestens jedoch Euro 50.

11. Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Nimmst Du einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen wichtigen Gründen (z. B. Verletzung) nicht wahr, besteht kein Anspruch auf Erstattung.

12. Kündigung des Reisevertrages bei Höherer Gewalt
Wird die Reise infolge bei Vertragsabschluß nicht vorhersehbarar höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl der Reisende als auch der Veranstalter den Vertrag kündigen. Dies gilt auch, wenn Reisen wegen äußerer Umstände (extreme Wetterverhältnisse, Rückkehr wegen Verletzung eines Teilnehmers, etc.) nicht angetreten werden können oder abgebrochen werden müssen. Mehrkosten für eine evtl. Rückbeförderung gehen zu Deinen Lasten. Wir erstatten in diesem Fall den Reisepreis abzüglich einer Bearbeitungsgebühr zurück, wenn wir unsererseits die Verträge mit den Leistungsträgern stornieren können.

13. Haftung
Wir haften - unter Berücksichtigung der jeweiligen Orts- und Landesüblichkeiten - für das ordnungsgemäße Erbringen der vertraglich vereinbarten Reiseleistungen und für die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger.

14. Haftungsbegrenzung

Mountainbiking ist eine Gefahrensportart, verbunden mit einer hohen Körperbelastung. Ob Deine Gesundheit den Anforderungen einer solchen Sportreise gewachsen ist, solltest Du im Zweifelsfalle durch einen Arzt beurteilen lassen. Für Schäden, die Du Dir oder anderen zufügst, bist Du selbst verantwortlich.
An allen unseren Touren und Angeboten beteiligst Du Dich auf eigene Gefahr. Für etwaige Unfälle und Schäden haften wir nur, wenn sie von uns durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit herbeigeführt wurden, nicht jedoch, wenn sie von anderen Teilnehmern oder Dritten verursacht wurden. Jeder Teilnehmer muß sich der vorhandenen Risiken und alpinen Gefahren bewußt sein, die auch durch umsichtige Betreuung des Tour-Guide nicht gänzlich ausgeschlossen werden können. Wir haften nicht für Schäden, die dadurch entstehen, daß Weisungen der Reiseleitung nicht Folge geleistet wird oder wegen Nichtbeachtung der jeweiligen Straßenverkehrsordnung. Für Schäden oder Verlust von Fahrrad oder Gepäck während der Reise oder beim Transport übernehmen wir keine Haftung. Wir haften ebenfalls nicht für Leistungsstörungen im Zusammenhang mitLeistungen, die als Fremdleistung von uns lediglich vermittelt werden.

15. Haftungsbeschränkung
Die Haftung des Reiseveranstalters ist auf die Höhe des dreifachen Reisepreises beschränkt; auch dann, wenn der Eintritt des Schadens durch Verschulden eines Leistungsträgers verursacht wurde. Die Haftung ist ausgeschlossen oder beschränkt, soweit die Haftung des Leistungsträgers ebenfalls beschränkt oder ausgeschlossen ist.

16. Gewährleistung
Sollte eine unserer Reisen einen Mangel aufweisen, mußt Du Deine Beanstandungen unverzüglich dem Reiseleiter zur Kenntnis geben. Bei evtl. auftretenden Leistungsstörungen bist Du verpflichtet, Schäden zu vermeiden oder gering zu halten. Guides und Mitarbeiter sind von Alpenevent nicht befugt, Mängel zu bestätigen oder Ansprüche daraus gegen Alpenevent anzuerkennen. Wir sind berechtigt, auch in der Weise Abhilfe zu schaffen, daß Du eine gleiche oder höherwertige Ersatzleistung erhältst. Ansprüche wegen Nichterbringung oder nicht vertragsgemäßer Erbringung von Reiseleistungen müssen innerhalb eines Monats nach Reiseende uns gegenüber geltend gemacht werden. Dies gilt auch, wenn der Mangel bereits während der Reise beanstandet wurde.

17. Bilder
Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass auf der Tour geschossene Fotos für Werbezwecke (Internet, Katalog etc.) von Alpenevent genutzt werden dürfen. Ist der Teilnehmer hiermit nicht einverstanden, muß er dies schriftlich vor Tourantritt gegenüber Alpenevent zum Ausdruck bringen.

18. Ausrüstung und Leihbikes
Der Teilnehmer ist für die technische Funktionsfähigkeit und Sicherheit des mitgebrachten Bikes und der Ausrüstung selbst verantwortlich. Alpenevent obliegt hierzu keine Beratungs- oder Überprüfungspflicht. Sowohl bei eigenem oder auch gemieteten Bike obliegt dem Nutzer/Teilnehmer eine fortlaufende Überprüfung zur technischen Mängelfreiheit. Etwaige Mängel muß der Teilnehmer gemäß seiner gesetzlichen Pflicht zur Mängelrüge unverzüglich dem Guide oder Veranstalter mitteilen und ggf. bei einem Leihbike Abhilfe verlangen.
Der Mieter haftet bei einem geliehenen Bike für alle auftretenden Schäden oder Diebstahl. Üblicher Verschleiss durch sachgerechte Handhabung ist im Mietpreis enthalten (z.B. Bremsbeläge, Reifen etc.)
Elektrobikes oder in der technischen Ausführung ähnliche Räder sind auf unseren Touren nicht zugelassen.

19. Sonderfahrten mit dem Begleitbus
Das Begleitfahrzeug dient dem Transport des Gepäcks der Teilnehmer. Zudem steht das Fahrzeug für Sonderfahrten zur Verfügung - über die Notwendigkeit entscheidet der Veranstalter. Fahrten bis 10km sind kostenfrei, darüber hinausgehende Strecken werden mit 0,30€ je gefahrenem Kilometer berechnet.

20. Reisebedingungen für Vermittlungsleistungen

Treten wir als Vermittler einzelner Reiseleistungen wie Flug, Hotel, Mietwagen, Fährtransport etc. auf, so gelten die jeweiligen Bedingungen des fremden Vertragspartners.

21. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Reisevertrages hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge.

22. Leistungs- und Erfüllungsort
Leistungs- und Erfüllungsort ist Ohlstadt.

23. Datenschutz

Mit der Weitergabe des Namens, Adresse und Telefonnummer - im Sinne einer Teilnehmerliste - erklärt sich der Reiseteilnehmer einverstanden.
Alle persönlichen Daten werden vertraulich behandelt.

24. Veranstalter
Alpenevent e.K.- Inhaber: Andreas Beger, kontakt@alpenevent.de

25. Insolvenzversicherung

Der Veranstalter und die Kundengelder sind gegen Insolvenz versichert bei
der R+V Allgemeine Versicherung AG, Taunusstraße 1, 65193 Wiesbaden