Startseite
FacebookKontaktPartnerJobsAGBImpressumDatenschutz
Transalp Vario1b Landeck - Comer See

 

Die trailige Vario-Tour: Alle, die bereits die Vario1 und/oder die Vario1a gefahren sind, haben hier eine tolle neue Alternative. Natürlich ist die Tour auch prima geeignet als erste Tour, ein wenig Alpenerfahrung wäre aber eine wichtige Vorraussetzung. Obwohl wir uns im Hochgebirge mit absolut alpinen Ausblicken bewegen, sind die Etappen dieser Tour nie zu lang und technisch auch nicht zu schwer. Das Engadin hält jede Menge Highlights für uns bereit, sodass wir tolle 6 Etappen erleben dürfen. Unser Ziel ist diesmal der Comer See, der mit südlichem Flair einen krönenden Abschluss dieser Tour bildet. Auch hier fahren wir wieder in zwei Gruppen und zwei Levels, insbesondere bei den Abfahrten unterscheiden sich diesmal die beiden Varianten.
Der höhere Preis dieser Tour kommt durch das hohe Preisniveau der Schweiz und den starken Franken zustande. Aber versprochen: Es lohnt sich - das Engadin ist für Biker einzigartig!!!

 
Quickinfo Transalp Vario 1b
Anreise Eigenanreise mit PKW/Bahn
Leistungen 6 x ÜN in guten Hotels
5 x Abendessen
6 x Frühstück
Zwei Tourguides für zwei Levels
Gepäcktransport
Rücktransfer mit Biketransport
Reisesicherungsschein
Fotoservice und Downloadlink zu den Bildern
EZ* 150 € begrenzt möglich
Leihbike
Fully:
315€
 
Level Kondition:
Fahrtechnik:
-
-
Etappen 6
Termine 07.07.-13.07.2018 1.160€
01.09.-07.09.2018 1.160€
Teilnehmer mindestens 10
Buchen

*Einzelzimmer können auch in einem Appartement o.ä. mit zwei Zimmern und einem Bad sein!


Tourbeschreibung leichte Variante ca. 323 Kilometer/ 6.700 Höhenmeter*:


1.Tag Inntal - Ischgl

Eigenanreise mit PKW oder Bahn. Wir rollen uns am Inn entlang ein und genießen die ersten Kilometer im Flachen, schon bald biegen wir ins Paznauntal ein und nehmen die ersten Höhenmeter in Angriff. Ein schöner Trail mit Blick auf die Verwall Gruppe bringt uns an den Fluss Trisanna, der uns bis nach Ischlg begleitet, es geht stetig berghoch aber mit dem schönen Ausblick auf die immer größer werdenden Berge rollen wir genussvoll in unser Hotel und freuen uns schon auf das leckere Essen am Abend. 
[38 Kilometer   1.200 hm   500 hm ]

2.Tag Ischgl - Scoul

Heute wird es hochalpin, wir fahren von Ischgl mit der Gondel Richtung Idalpe und kurbeln dann bis zum Idjoch selbst hoch, das Panorama ist überwältigend und wir kommen gar nicht raus aus dem Staunen, hier sind wir auf über 2800m! In toller Kulisse fahren wir dann auf schönen Trails, alten Schmugglerwegen und Forststrassen gen Samnaun und von dort runter ins Inntal. Hier rollen wir leicht wellig auf einem schönen Weg den Inn entlang bis nach Scuol.   
[60 Kilometer   1.100 hm   1.150 hm ]

3.Tag Scoul - Val Mustair
Wir starten den Tag mit einem langen Anstieg nach Scharl, einem idyllisch gelegenen Engadiner Örtchen, von hier geht’s wunderschön an einem Bach entlang zum Passo Costainas. Hier ist Zeit zum Verweilen bevor wir dann in die Abfahrt gehen und fantastische Blicke auf die Ortlergruppe genießen, bis nach St. Maria geht’s nur noch bergab!
[35 Kilometer   1.200 hm   1.000 hm ]

4.Tag Val Mustair - Livigno
Heute geht es ins traumhaft schöne Val Mora, der Anstieg ist zwar anfänglich sehr steil aber die vielen Wasserfälle und die einzigartige Landschaft lenkt uns ab und schon bald sind wir oben und genießen die Stille und das tolle Panorama. Von hier geht’s erst auf Fortswegen, dann auf Trails zum Lago di Fraele. Der Passo Alpisella ist nur kurz und schon bald genießen wir die schöne Abfahrt nach Livigno.
[45 Kilometer   1.400 hm    1.050 hm ]

5.Tag Livigno - Silvaplana
Heute fahren wir den großen Gletschern entgegen, wir beginnen den Tag mit dem Anstieg zur Forcala di Livigno, ganz entspannt geht es auf Forstrassen und Trails hinauf. Über den tollen idyllischen Lej Minor mit Badestopp fahren wir auf fantastischen Trails ab bis Pontresina. An den Silvaplanaseen vorbei geht es entspannt Richtung Tagesziel. Das Wasser leuchtet hier blau und wir freuen uns auf den Cappuchino auf der Hotel Terrasse!
[55 Kilometer   1.200 hm    1.200 hm ]

6.Tag Silvaplana - Comer See
Heute gehts bergab! Am Morgen meistern wir noch kleine Rampen am Silvaplaner und Silser See, dann sind wir schon auf dem Maloja Pass und können einen Blick ins Bergell werfen, wie weit es da runter geht! Wir fahren auf rasanter Abfahrt den Maloja Pass runter und dann geht's durch kleine Dörfer und alte Karrenwege gen Italien. In Chiavanna gibt's einen Cappuchino und dann rollen wir die letzten Kilometer genüsslich gen Comer See. Den Sprung in den See und das Eis haben wir uns verdient!
[80 Kilometer   350 hm   1.900 hm ]

7.Tag Abreisetag
Der letzte Tag ist Abreisetag. Der Bus holt uns am Vormittag am Hotel ab. Ankunft zurück etwa um 15 Uhr.

Tourbeschreibung schwere Variante ca. 345 Kilometer/ 9.650 Höhenmeter*:


1.Tag Inntal - Ischgl

Eigenanreise mit PKW oder Bahn. Treffpunkt ist um 9 Uhr in Landeck. Die ersten Kilometer rollen wir uns flach ein, bevor auch wir ins Paznauntal abbiegen. Ersten Fahrspass gibt es an einem schönen Trail bevor es dann zur Diasalpe hoch geht und wir so ein paar Höhenmeter sammeln. Wir fahren auf kleinen Trails hinunter an die Trisanna und fahren auf einem schönen Talweg immer stetig bergauf nach Ischgl.
[45 Kilometer  1.900  hm  1.400  hm ]

2.Tag Ischgl - Scoul

NUR BEI GUTEM WETTER UND AUSREICHEND TEILNEHMEHRN DIE TRAILS FAHREN WOLLEN, sonst gleiche Variante wie die Leichtere!
Von Ischgl geht’s steil berghoch, bis wir ins wunderschöne Fimbatal abzweigen und die Steigung moderater wird, hier können wir richtig genießen, bis zur toll gelegenen Heidelberger Hütte. Jetzt trinken wir einen Cappuchino und dann heisst es Bike schultern und es geht 300 Höhenmeter berghoch bis auf den Fimbapass, tolles Panorama und ganz hochalpines Feeling! Und ein wunderschöner Trail bergab, hier zeigt sich wer sein Bike beherrscht und im Sattel bleibt, jedenfalls ist totaler Flow angesagt! Nach einem tollen Mittagplätzchen geht es weiter auf Trails und Forststrassen bis nach Scuol.
[40 Kilometer   1.400 hm   1.450 hm ]

3.Tag Scoul - Val Mustair
Wir beginnen den Tag identisch zu der leichten Variante. Vom Passo Costainas werden wir auf flowigen Trails fahren, ein längerer Gegenanstieg bringt uns zu weiteren Trails auf denen wir bis nach St. Maria abfahren, was für eine Trailausbeute! Das Grinsen wir uns noch den ganzen Abend begleiten!
[40 Kilometer  1.650  hm   1.550 hm ]

4.Tag Val Mustair - Livigno
Auch heute starten wir den Tag wie die leichte Variante, das Val Mora und der Trail zu den Fraele See sind einfach zu schön! Wir werden an den Fraele Seen entlang fahren und dann über den etwas steileren Passo Trela nach Livigno fahren, die Rampen fordern uns noch mal am Nachmittag aber die Vorfreude auf die tollen Trails nach Livigno lassen uns freudig hochkurbeln, noch ein Cappuchino an der Alp Trela und dann geht’s flowig ins Hotel.
[55 Kilometer  1.600 hm  1.450 hm ]

5.Tag Livigno - Silvaplana
Der Tag startet mit einem Aufstieg zum Passo Eira. Dort biegen wir auf Schotter ab und erreichen einen traumhaften Panoramatrail. Fantastische Ausblicke begleiten uns auf diesem flowigen Höhenweg. Nach einer kurzen Rast in absoluter Bergidylle folgen wir einem Weg der an Flow nicht mehr zu toppen ist! Weiter geht es auf Fortstrassen Richtung Forcala di Livigno und wir biegen ab zum wunderschön gelegenen Lej Minor, einem wunderschön idyllisch gelgenen Bergsee auf fast 2.500 Meter - badetauglich! Hier müssen wir ein bisschen schieben bevor wir über tolle Trails direkt nach Pontresina einfliegen. Das Grinsen noch auf dem Gesicht bestaunen wir die Gletscherwelt. Wir fahren über zahlreiche Seen auf flowigen Wegen und schönen Forstrassen nach Silvaplana.
[65 Kilometer  1.800 hm   1.800 hm ]


6.Tag Silvaplana - Comer See
Wir beginnen mit der Auffahrt hoch zum Julierpass und in rasanter Abfahrt geht es hinab nach Bivio. Hier stossen wir auf die historische Via Spluga, die uns zum letzten Übergang der Tour führt: Auf z.T. steilen Forststrassen geht es hoch zum Septimer Pass. Dort haben wir einen tollen Blick rüber ins Bergell mit seinen schroffen Bergflanken. Ein anspruchsvoller Trail bringt uns hinab, wir tauchen ein in eine Welt voller Ursprünglichkeit. Alte Kirchen und Steinhäuser wie vor hunferten von Jahren begleiten unseren Weg. In flotter Fahrt und auf feinen Trails tauchen wir immer weiter hinab und es wird immer wärmer. Deutlich ist der italienische Einfluss zu spüren. Nach einem Cappucino in der historischen Altstadt von Chiavenna nehmen wir die letzten flotten Kilometer bis zum Comer See unter die Räder.
[90 Kilometer   1.300 hm    3.000 hm ]

7.Tag Abreisetag
Der letzte Tag ist Abreisetag. Der Bus holt uns am Vormittag am Hotel ab. Ankunft zurück etwa um 15 Uhr.
*Streckenänderungen vorbehalten!